AnonyTun | Loveyatri PreDvd Hindi 720p x264 AAC - mkvCinemas | play now
Steffen Henssler Poster

„Schlag den Henssler“: Steffen Henssler steigt bei ProSieben-Show aus


Andreas Engelhardt  

Es hat nie richtig mit den Zuschauern geklickt und deswegen zieht Steffen Henssler jetzt die Konsequenzen: Nach „Schlag den Raab“ ist auch der Nachfolger „Schlag den Henssler“ offiziell Geschichte.

„Der Zuschauer will mich in dieser Rolle einfach nicht sehen und das muss man einfach akzeptieren“, begründete Steffen Henssler seinen Ausstieg aus „Schlag den Henssler“ ziemlich deutlich. Vor gut einem Jahr hatte er am 30. September 2017 in der ersten Ausgabe des Formats die Nachfolge von Stefan Raab angetreten. Der Einstand glückte, ganze 16 Prozent Marktanteil konnte sich Henssler beim Debüt sichern.

Doch das Interesse der Zuschauer ließ bald deutlich nach. Die Quote sackte für „Schlag den Henssler“ am vergangenen Samstag sogar auf 7,9 Prozent in der Zielgruppe ab. Ein deutliches Signal, aus dem der Fernsehkoch jetzt die Konsequenzen zog. Die eigentlich für Dezember geplante Ausgabe wird laut DWDL nicht mehr stattfinden, entsprechend bleibt Henssler eine offizielle Abschiedsshow verwehrt.

Was wurde aus Stefan Raab? Das macht der ehemalige TV-Star heute

Wer traut sich jetzt, Stefan Raab zu beerben?

In einer Pressemitteilung von ProSieben bedankte sich Henssler dennoch bei den Verantwortlichen von ProSieben und der Produktionsfirma Brainpool. Zudem gibt er sich angriffslustig und meint zu seiner Zukunft: „Und deswegen heißt es jetzt: Mund abwischen und ab ins nächste Abenteuer“. ProSieben-Sendechef Daniel Rosemann bedankte sich ebenfalls für die „gute gemeinsame Zeit“.

Aus seiner erfolgreichen Kochshow „Grill den Henssler“ bei VOX war Henssler aufgrund von „Schlag den Henssler“ ausgestiegen. Ob es jetzt zu einer Neuauflage kommt oder ob er sich doch einer komplett neuen Herausforderung zuwendet, bleibt abzuwarten.

Spannend wird auch zu sehen sein, wie ProSieben mit seinem einstigen Erfolgsformat weitermacht. Vermutlich konzentriert sich der Privatsender zunächst auf den strafferen Ableger „Schlag den Star“, das Format lief zuletzt immerhin sogar erfolgreicher als der vermeintliche Krösus „Schlag den Henssler“. Mittelfristig werden die Verantwortlichen aber bestimmt eine große Lösung als zweiten Nachfolger von Stefan Raab präsentieren wollen. Nach dem Abschneiden von Steffen Henssler werden sich andere Promis aber vermutlich noch genauer überlegen, ob sie dieses schwierige Erbe wirklich antreten wollen.

News und Stories

Kommentare