Tremayne Doolan | Where's My Water? 2 | istripper

Champagner & Macarons - Ein unvergessliches Gartenfest


  1. Ø 0
   Kinostart: 18.10.2018

Champagner & Macarons - Ein unvergessliches Gartenfest: Französische Tragikomödie über ein harmloses Gartenfest unter Fernsehstars, das sich zum lebensfrohen, zynischen, bunten und satirischen Fiasko entwickelt.

Trailer abspielen
Champagner & Macarons - Ein unvergessliches Gartenfest Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Champagner & Macarons - Ein unvergessliches Gartenfest

Filmhandlung und Hintergrund

Champagner & Macarons - Ein unvergessliches Gartenfest: Französische Tragikomödie über ein harmloses Gartenfest unter Fernsehstars, das sich zum lebensfrohen, zynischen, bunten und satirischen Fiasko entwickelt.

Der alternde Fernsehmoderator Castro (Jean-Pierre Bacri) ist ein sinkender Stern. Das wird ihm nirgendwo so bewusst wie auf dem Gartenfest, das seine langjährige Freundin und Produzentin Nathalie (Léa Drucke) gemeinsam mit ihrem neuen Freund Pavel (Miglen Mirtchev), der nur gebrochen Französisch spricht, in der Villa in einem schicken Vorort von Paris gibt. Geladen ist die High Society der französischen Fernsehwelt — für Castro das reinste Grauen.

Nachdem er von seinem Chauffeur Manu (Kévin Azaïs) bei der Party abgesetzt wurde, läuft Castro seiner Ex-Frau Hélène (Agnès Jaoui) über den Weg, die zudem die Schwester der Gastgeberin ist. Die Situation verkompliziert sich, als Castros Freundin, die Wetterfee Vanessa (Héléna Noguerra), auftaucht. Und dann ist da noch seine Tochter Nina (Nina Meurisse), die ein Buch über ihre Eltern geschrieben hat. Und als Sahnehäubchen ist der prollige YouTuber Biggiestar (Yvick Letexier) geladen, der Castros Job gleich ganz überflüssig macht.

„Champagner & Macarons – Ein unvergessliches Gartenfest“ — Hintergründe

Das französische Kino liebt die große Feier: Nachdem im Jahr 2017 bereits die Ensemblekomödie „Das Leben ist ein Fest“ von den kleinen Anekdoten und Begebenheiten einer Hochzeitsfeier erzählte, geht es in „Champagner & Macarons – Ein unvergessliches Gartenfest“ ähnlich beschwingt zu. Der Unterschied: Während „Das Leben ist ein Fest“ seine Geschichte aus der Perspektive des Personals — den Köchen, Kellnern, Veranstaltern — erzählte, erfindet „Champagner & Macarons“ eine Gruppe fiktiver TV-Stars, die zur Party geladen sind.

Interessanterweise gibt es nicht nur inhaltliche Überschneidungen bei beiden Produktionen. Denn während Jean-Pierre Bacri in „Das Leben ist ein Fest“ die Hauptrolle bekleidete, ist er ein Jahr später in „Champagner & Macarons“ nicht nur in der Hauptrolle zu sehen. Darüber hinaus hat er gemeinsam mit Regisseurin Agnès Jaoui („Madame Aurora und der Duft von Frühling“) das Drehbuch geschrieben. Jaoui selbst ist übrigens auch im Film zu sehen — als Castros Ex-Frau Hélène.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare