Goodgame Studios 4 | Saturday Night Live Season 9 1983 - HD | Chris O'Dowd

Calibre


  1. Ø 1
   2018

Calibre – Weidmannsunheil: Preisgekrönter Netflix-Thriller um einen harmlosen Jagdtrip in die schottischen Highlands, der sich nach einem Unglück zum Kampf ums nackte Überleben entwickelt

Trailer abspielen
Calibre – Weidmannsunheil Poster
Trailer abspielen

Filmhandlung und Hintergrund

Calibre – Weidmannsunheil: Preisgekrönter Netflix-Thriller um einen harmlosen Jagdtrip in die schottischen Highlands, der sich nach einem Unglück zum Kampf ums nackte Überleben entwickelt

Als die beiden Freunde Marcus (Martin McCann) und Vaughn (Jack Lowden) beschließen, einen Jagdurlaub zu machen, haben sie vor allem Entspannung im Sinn. Sie wollen wandern, die Natur genießen, vor allem der Jagd-Neuling Vaughn ist sich unsicher, ob er überhaupt auf ein Reh schießen könnte. Allein Vaughns schwangere Ehefrau Anna (Olivia Morgan) hat Zweifel an der Idee, in das abgelegene Hochland von Schottland zu fahren.

Kaum angekommen, machen Marcus und Vaughn Bekanntschaft mit den verschlossenen Einheimischen. Die beiden Städter werden zuerst als Eindringlinge betrachtet. Nach einigen Schnäpsen entspannt sich die Lage, doch als Vaughn am nächsten Tag versehentlich ein Kind im Wald erschießt, kochen die Gemüter hoch. Marcus und Vaughn verabreden, das Unglück zu verschweigen. Die Wahrheit droht jedoch ans Licht zu kommen, als die Dorfbewohner den Wald nach dem vermissten Jungen absuchen. Die Jäger werden zu Gejagten.

„Calibre – Weidmannsunheil“ — Hintergründe

Nachdem Regisseur und Drehbuchautor Matt Palmer mit einer Reihe von Kurzfilmen auf sich aufmerksam machen konnte, legt er mit dem packenden Thriller „Calibre – Weidmannsunheil“ ein souveränes und eigenständig inszeniertes Spielfilmdebüt vor. „Calibre“ spielt mit den Konventionen des Hinterwäldler-Horrors und zieht seine Spannung vor allem aus dem Konflikt zwischen den beiden Freunden Marcus und Vaughn, die von Martin McCann („’71“) und dem Bühnendarsteller Jack Lowden („Dunkirk“) gespielt werden.

Schon bevor sich der Streaming-Anbieter Netflix die Rechte an „Calibre – Weidmannsunheil“ sicherte, konnte der Thriller auf dem Edinburgh International Film Festival überzeugen. „Calibre“ wurde dort als bester britischer Film ausgezeichnet. Bei der Plattform Rotten Tomatoes hat der Thriller ein sehr gutes Ergebnis von 91 Prozent eingefahren.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare